alle Filmgenres A-Z Beschreibung Definition Erklärung
Startseite

Filmgenre

Melodram

Definition - Erläuterung - Erklärung des Film-Genres

Vom Begriff her bedeutet Melodram eine Handlung mit Musik. Melodram wird abgeleitet von melos (grch.) = Lied und drama (grch.) = Handlung.

Melodramatische Filme beschäftigen sich mit den Widersprüchen des Lebens einzelner Personen oder Gruppen. Fast immer geht es um große Gefühle und große Probleme, die verhindern, dass die Liebenden zueinander finden. Gewalt, Unterdrückung und Familientragödien stehen neben der wahren Erfüllung, die unerreichbar erscheint und letztlich auch bleibt.

Beim Melodram arbeitet der Regisseur fast immer mit stillen Mitteln, um seine Botschaft zu vermitteln. Die dargestellten Gefühle rühren den Zuschauer an, der sich mit einer der Hauptfiguren identifiziert. Liebesfilme mit unglücklichem Ausgang sind ebenfalls Melodramen. Ein Filmgenre ohne Happy End.

Beispiel einer typischen Melodram :
Die Brücken am Fluss

(c) 2008 by film-genres.de Hinweise Impressum