alle Filmgenres A-Z Beschreibung Definition Erklärung
Startseite

Filmgenre

Film Noir

Definition - Erläuterung - Erklärung des Film-Genres

Diese besondere Form des Films, die auch als „Schwarze Serie“ bezeichnet wird, ist eine Stilrichtung, die in den 1940er Jahren entstand und an den Expressionismus angelehnt ist.

Als Gegenteil der typischen Unterhaltung ist der Film noir sehr pessimistisch gezeichnet und von düsteren Charakteren geprägt. Dunkle Umgebungen mit kontrastreicher Darstellung der Schatten, sparsame Dialoge und selten hektische Bildführung sowie Rückblenden sind die Besonderheiten dieser oft im Kriminalfilm angesiedelten Filmvariante. Die Handlungen beschränken sich auf Mord oder Verbrechen aus Geldgier oder Eifersucht. Der Held des Films ist unüblicherweise verbittert, korrupt und moralisch angeschlagen. Die Erzählweise erfolgt fast immer aus der Sicht der Hauptfigur.

Die Ära des klassischen Film noir endete mit dem Film „Die Spur des Bösen“ 1958. Es gibt seither wenige Filme, die sich noch in dieses Genre einordnen lassen.

Beispiel eines typischen Film Noir:
Die Spur des Falken

(c) 2008 by film-genres.de Hinweise Impressum