alle Filmgenres A-Z Beschreibung Definition Erklärung
Startseite

Filmgenre

Antikriegsfilm

Definition - Erläuterung - Erklärung des Film-Genres

Antikriegsfilme sind kein eigenes Genre, sondern sind als Untergenre des Kriegsfilms anzusehen. Im Gegensatz zum Kriegsfilm wird der Antikriegsfilm als Kritik am Krieg betrachtet.

Im Rahmen einer kriegerischen Rahmenhandlung entsteht ein Spannungsverhältnis zwischen Soldatenpflicht und Gewissensfrage des Individuums. Die Spannungsmomente entstehen nicht durch Actionszenen, in denen Zerstörung und Explosion Problemlösungen darstellen, sondern durch leise eindringliche Momente, die die Persönlichkeit der Hauptpersonen in den Vordergrund stellen. Der Krieg wird kritisch dargestellt. Teilweise werden historische Ereignisse in individueller Erlebensform dargestellt.

Jeder Antikriegsfilm ist auch ein Kriegsfilm, in dem Krieg thematisiert wird. Die Bezeichnung Antikriegsfilm wird heute als Auszeichnung für einen Kriegsfilm betrachtet, der die Absurdität und Grausamkeit des Kriegs aufzeigt.

Beispiel eines typischen Antikriegsfilms:
Der Soldat James Ryan

(c) 2008 by film-genres.de Hinweise Impressum